Zum Hauptinhalt springen

Lotsenanleger Brunsbüttel

Nach erfolgreichen Restarbeiten wird der neue Lotsenanleger nun für das Lotsenboot „Explorer“ dienen.

Mit dem 14.12.2017 wurde SIBAU mit dem Bau des neuen Lotsenanleger in Brunsbüttel für das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven betraut.

Als eines der größeren produzierenden Stahl-Wasserbau-Unternehmen Deutschlands mit derzeit 85 Mitarbeitern, trifft diese Aufgabe eine der Kernkompetenzen der seit 1991 in Genthin tätigen Firma.

Der Bau der Ponton-Konstruktion gliederte sich in 3 große Baugruppen mit jeweils über 50 to reinem Stahlgewicht. Insgesamt beläuft sich das Zusammenbaugewicht auf 163 to, welche am 23.11.2018 mit Hilfe von 2 Stk. 500 to – Mobilkranen in den Elbe-Havel-Kanal, direkt vom Firmengelände aus, eingehoben werden.

Geplant, konstruiert, verschweißt und lackiert wurde das Bauwerk auf dem Firmengelände mit seinen 4 klimatisierten Werkhallen in Genthin. In enger Zusammenarbeit mit weiteren Nachunternehmern wurde z.B. auch das Ballastieren des Pontons zur Schwimmstabilität mit zusätzlich knapp 100 to Beton realisiert.

Unter terminlichem Druck und dem allgemein herrschenden Fachkräftemangel, der leider auch unser Unternehmen betrifft, wurden die Arbeiten vorangetrieben. Nun aber ist die gesamte Belegschaft stolz, dass dieser Stahlkoloss die große Halle (73x33 m) nach nur einem Jahr Planungs- und Bauzeit, mit Hilfe von Schwerlasttransportern, zur Stapellaufposition verlassen darf.

Nach dem Einheben wird noch ein Schwimmstabilitätstest durch SIBAU mit dem Kunden durchgeführt. Nach anschließender Freigabe wurde der Ponton mit Hilfe von Schleppschiffen über den Elbe-Havel-Kanal und die Elbe in den Hafen Brunsbüttel verschifft und dort Anfang Dezember 2018 vor dem Lotsenhaus am Zielort eingeschwommen.

Nach erfolgreichen Restarbeiten wird der neue Lotsenanleger nun für das Lotsenboot „Explorer“ dienen.

 

Zur offiziellen Pressemittelung: Volksstimme

Zurück